Integrierte Steuerung

Die Manufacturing Workbench ermöglicht eine geschäftsprozessorientierte Produktionsplanung und -steuerung. Die permanent in einer RAM-Datenbank gehaltenen aktuellen Daten über den Zustand der Produktion und die Situation in Material- und Auftragsverwaltung werden mit aussagekräftigen grafischen Mittel visualisiert und mit einem skalierbaren Alert-System überwacht.

Durch die Verarbeitung aller relevanten Daten ist es möglich, unterschiedliche Funktionen in der Software abzubilden:

Rückstandsfreie Planung

Automatische oder manuelle Behebung von Rückständen (Aufträgen in der Vergangenheit) in der Planung. Die Funktion stellt einen reibungslosen Materialfluss und die Disposition sicher.

Dialog

Automatisierte Reihenfolgenbildung

Viele Unternehmen arbeiten mit einem Auftragspoolkonzept in der Steuerung. Die Rüstoptimierung, der für ein Zeitintervall vorgesehenen Aufträge, liegt dabei in der Produktion. Insbesondere bei hohen Auftragszahlen ist es zur Entlastung der Mitarbeiter sinnvoll, Algorithmen zur schnellen und rüstoptimalen Sortierung der Aufträge einzusetzen.

Reduktion von Wartezeiten

Alerts

Durch die simultane Berücksichtigung der Verfügbarkeiten von Arbeitsplätzen, Fertigungshilfsmitteln und relevanter Materialien ist es möglich, ungeplante Stillstands- und Wartezeiten zu reduzieren. Der von der Fertigung umzusetzende Plan wird durch die Manufacturing Workbench permanent auf seine Umsetzbarkeit geprüft, auf Probleme wird sofort durch Alerts hingewiesen.

Verfügbarkeit von Rüst- und Wartungspersonal

Für manche Arbeiten in der Fertigung sind Spezialisten erforderlich. Dies kann einen Engpass darstellen, der zu ungeplanten Stillständen führt. Durch den Einsatz der Manufacturing Workbench können Personalressourcen mit unterschiedlicher Qualifikation als limitierender Faktor in die Planung einfließen, um Stillstände zu vermeiden.

Einhaltung von Zielterminen

Zur Sicherstellung eines reibungslosen mehrstufigen Produktionsprozesses ist es wichtig, dass jeder Betriebsbereich mengen- und termingerecht produziert, um die Kundenbedarfe erfüllen zu können. Da die Manufacturing Workbench das komplette logistische Modell auswertet, ist es möglich, die Produktion mit diesen Daten zu versorgen und damit Hinweise zur Terminerfüllung und zur Priorisierung zu geben.

Kapazitätscockpit

Berücksichtigung von Rüstzeiten

Durch die Berechnung von Rüstzeiten auf Basis von einfachen Regeln bis hin zu einer Rüstmatrix ist es möglich, die Zeitbedarfe für eine Produktion realistisch abzuschätzen. Damit erhöht sich die Verlässlichkeit der Terminerfüllung deutlich.

zurück vor